Professionelle Freizeitgestaltung mit der Albvereinsjugend

Jugendliche, die Spaß an Outdoor-Aktivitäten und gemeinschaftlichen Unternehmungen haben, sind beim Schwäbischen Albverein an der richtigen Adresse. Wie viel dort geboten wird, zeigt nicht zuletzt das neue Jahresprogramm der Albvereinsjugend. Es wartet mit einem abwechslungsreichen und breiten Veranstaltungs-Portfolio auf: von sportlichen Trips, wie Marathon- oder Nachtwandern, Segel- und Wanderfreizeiten bis hin zu Zeltlagern, Kultur- und Volkstanzkursen sowie Geocaching-Workshops und Kommunikationstrainings. „Das Jugendangebot ist absolut professionell und wird viele junge Menschen begeistern“, davon ist Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß überzeugt.

Positiv sieht er auch die Entwicklung bei den Mitgliedszahlen innerhalb der Jugend, die sich auf ca. 12.000 belaufen. „Wir freuen uns, dass diese Zahlen in den letzten zehn Jahren durchgehend konstant geblieben sind“, so Rauchfuß. Das sei nicht selbstverständlich.

Gefragt sind heutzutage neue Wanderformen, wie Wandern mit digitaler Unterstützung und sportliche Trekkingtouren. Manche in die Jahre gekommenen Aktivitäten dagegen brauchen keinen Relaunch. Sie sind zeitlos aktuell. Dazu gehören vor allem die Freizeiten und Zeltlager: „Diese gibt es seit mehr als einem halben Jahrhundert und sie sind immer noch der  Renner“, so Jugendgeschäftsführerin Katja Hannig. Selbst Betreuer ließen sich hierzu leicht finden. „Wenn die Qualität des Angebots gut ist, dann stimmt auch die Jugendarbeit“, meint Hannig.

Dass viele junge Menschen Interesse an den Aktivitäten der Albvereinsjugend zeigen, liegt zum einen am Programm selbst, zum anderen aber auch an der zeitgemäßen Präsentation und Kommunikation. Auf der Homepage der Albvereinsjugend kann man sich nicht nur informieren, sondern auch Live-Berichte, Bildergalerien und Nachlesen zu den verschiedenen Veranstaltungen abrufen. Selbstverständlich ist die Albvereinsjugend auch auf facebook vertreten.

Vor knapp hundert Jahren als sich erste Jugendgruppen innerhalb des Schwäbischen Albvereins bildeten, ging es dagegen vor allem darum, sich von den erwachsenen Mitgliedern abzugrenzen und eigene Vorstellungen umzusetzen. Die Schwäbische Albvereinsjugend als eigenständige Jugendorganisation wurde allerdings erst nach dem zweiten Weltkrieg gegründet. Ab dann hat sich die Albvereinsjugend schnell zu einem kompetenten Anbieter spannender Outdoor-Events und Fortbildungen entwickelt: Die Jugendorganisation gehört inzwischen zu den größten in Deutschland. „Wir haben in den letzten 60 Jahren viel erreicht und können uns heute wirklich Freizeitprofis nennen“, freut sich Hautpjugendwart Michael Neudörffer.

Weitere Informationen zur Albvereinsjugend unter:

www.schwaebische-albvereinsjugend.de

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.