Start frei für die Gesundheitswanderwochen

So kommen Sie gesund und fit ins Frühjahr

Gleich zu Beginn des Frühjahrs bietet der Schwäbische Albverein ein tolles Fitness-Programm für alle, die gern draußen sind und sich und ihrem Körper Gutes tun wollen. Vom 22. März bis 6. April 2014 finden  im gesamten Vereinsgebiet – welches vom Taubergrund bis zum Bodensee und vom Schwarzwaldrand bis zum Ries reicht – die sogenannten Gesundheitswanderwochen statt.

Viele der Albvereins-Ortsgruppen werden in diesem Zeitraum entsprechende Gesundheitswanderungen anbieten bzw. Schnupperkurse im Programm haben. Eine Übersicht über die Termine finden Sie unter folgendem link: http://wandern.albverein.net/files/2014/03/Termine-nach-plz.pdf. Vorträge und Einführungsveranstaltungen zum Thema „Wandern und Gesundheit“ runden die Gesundheitswanderwochen ab.

Doch was heißt eigentlich Gesundheitswandern? Dass Wandern fit und gesund hält, ist schließlich hinlänglich bekannt. Beim Gesundheitswandern handelt es sich weniger um ein reines Wander- als vielmehr um ein moderates Sportangebot, welches kurze Wanderungen mit gezielten Trainingseinheiten zur Muskelkräftigung, Mobilisation und Entspannung kombiniert. „An besonders schönen und geeigneten Plätzen bleiben die Teilnehmer stehen und machen unter Anleitung geschulter Gesundheitswanderführer Übungen, die Koordination, Kraft und Ausdauer verbessern sollen“, erklärt Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß den Ablauf. Kombiniert mit ausgewählten Übungen könne Wandern zum perfekten Präventionssport werden.

Schon während des Jubiläumsjahrs 2013 konnte sich das Gesundheitswandern als beliebtes Angebotsmodul des Schwäbischen Albvereins etablieren. Allein im Juli 2013 fanden in vielen Ortsgruppen Schnupperkurse mit nahezu 500 Teilnehmern statt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.