MundART-Dichter- und Bardentreffen im Wanderheim Eschelhof

Die ganze Bandbreite von Kleinkunst, Musik und Prosa im Paket

Am 27. Juli 2014 findet im Wanderheim Eschelhof zum vierten Mal das erfolgreiche „MundART-Dichter- und Bardentreffen“ mit bekannten Liedermachern und Künstlern aus der Region statt. Die Kulturveranstaltung bietet ein charmantes und abwechslungsreiches Programm mit vielen hochkarätigen Künstlern, die in drei nacheinander stattfindenden Aufführungen für Unterhaltung auf hohem Niveau sorgen. Das Publikum darf sich auf einen Nachmittag mit Gedichten, Prosa, Lyrik und Musik freuen.

Der Mundartbeauftragte des Schwäbischen Albvereins, Helmut Pfitzer, ist fest davon überzeugt, dass der Kulturevent im Eschelhof die Zuschauer begeistern wird. „Die musikalisch-literarische Darbietung ist erstklassig und kostengünstig. Zudem findet die Veranstaltung inmitten einer herrlichen Landschaft statt“, betont der Liedermacher. Das Wanderheim Eschelhof bietet großartige Wandermöglichkeiten und liegt idyllisch im Schwäbischen Wald. „Wer nicht nur die Kulturveranstaltung erleben, sondern auch die Landschaft genießen will, sollte unbedingt die Zeit für einen Spaziergang mit einplanen“, so der Rat des Mundartbeauftragten.

Programm-Ablauf:

13.00 – 14.20 Uhr
Tommy Nube: Dr Schwob regiert die Welt
Gitte Müller: Schwäbisch normal bis poetisch
Bernd Merkle: au no dees: Heiteres in schwäbischer Mundart
Pius Jauch: dZSchubat: Lieder gegen das Vergessen unserer Sprache

14.45 – 16.00 Uhr
Kurt Klawitter: Hohenloher Scharfsinn, Eigensinn, Wahnsinn, Blödsinn
Bettina Kästle: Lieder zu Akkordeon und Gitarre mit staubtrockenem Humor
Hanns-Otto Oechsle: Mir send eba mir – humorvolle Gedichte und Anekdoten
Duo Aurezwicker: Lieder, Schwäbische Spezialitäten, Mundartkabarett

16.30 – 18.00 Uhr
Hanno Kluge – Schwäbisch XXL: Ergötzliches und Bedenkliches in schwäbischer Mundart
Dieter Huthmacher: Macken machen lachen! Mundart, Chanson, Kabarett
Dr. Wolfgang Wulz: Über Knöpfleswäscher, Froschabschlecker und Spione
Uli Führe: I be wiede dr Jolie – alemannisches Programm

Eintritt pro Veranstaltung: 10,00 Euro, für alle drei Veranstaltungen: 25,00 Euro

Kartenreservierung und Infos:
Heidi Müller
Tel: 07 11/ 22 585 10
email: hmueller@schwaebischer-albverein.de

Beim Schwäbischen Albverein hat das Thema „Mundart“ eine lange Tradition. Mittlerweile gibt es insgesamt etwa 30 Mundartbühnen innerhalb des Vereinsgebiets. Mit den Mundartbühnen bietet der Albverein vielen Künstlern und Liedermachern ein Forum, welches sie sonst nirgendwo finden können. Die Kleinkunstveranstaltungen erfreuen sich großer Popularität und unterstreichen die Rolle des Albvereins als Förderer von Tradition und Brauchtum.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.