Feiern, Wandern, Spaß und Abenteuer: Das alles gibt’s beim diesjährigen Landesfest in Sigmaringen

Foto: Dr. Eva Walter

Das Landesfest 2015 des Schwäbischen Albvereins steht vor der Tür: Am 9. und 10. Mai findet das Traditionsfest mit zahlreichen Wanderungen, Kultur- und Musikveranstaltungen sowie der Mitgliederversammlung statt. Austragungsort der Festlichkeit ist die wunderschöne Donaustadt Sigmaringen mit ihrer einzigartigen Schlosskulisse. Gastgeber ist der Obere Donau-Gau mit seinen 23 Ortsgruppen.

Inoffiziell beginnt das Fest bereits am Dienstag, den 5. Mai 2015. Denn an diesem Tag wird der Landesfestwimpel in Reutlingen – wo im Vorjahr gefeiert wurde – abgeholt und im Rahmen einer Wimpelwanderung über die Alb ins Laucherttal bis nach Sigmaringen gebracht. Bürgermeister Thomas Schärer wird den Wimpel am Freitagnachmittag, 8. Mai, in Empfang nehmen. Um 16 Uhr eröffnen zwei Ausstellungen im Foyer der Stadthalle ihre Pforten: Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW präsentiert Tafeln zur Geschichte der Wanderkarte, Übersichten zu Hauptwanderwegen, Aussichtstürmen und Wanderheimen. Der Naturpark Obere Donau präsentiert sich unter dem Motto „Eine Naturparkregion stellt sich vor“.

Am Samstag, 9. Mai, starten dann sämtliche Aktivitäten der verschiedenen Wander- und Kulturgruppen. Drei Bühnen stehen für das Kulturprogramm zur Verfügung. Außerdem öffnen ab 10 Uhr morgens (ebenso am Sonntag) die Informationsstände in der Innenstadt.

Ein ganz besonderes Highlight in Sigmaringen wird das Kinder- und Jugendprogramm sein. Unter dem Motto „H20 – Lebenselixier Wasser“ stehen am Landesfestwochenende 15 Abenteuerstationen zum Austesten und Mitmachen bereit. Familien, Kinder und Jugendliche können eine abenteuerliche Reise durch die Stadt Sigmaringen und entlang der Donau erleben. Ein lückenloses Wegeleitsystem führt sie durch zwei aufregende Erlebniswelten.

Das Danzfescht in der Statdhalle Sigmaringen beginnt am Samstagabend um 19.30 Uhr. Es spielen die Volkstanzmusik Frommern und „Grad wäga Holz guad“ aus Bittelschieß.An beiden Festtagen finden geführte Wanderungen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrads statt. Darunter jeweils eine Stadtführung, eine Gesundheitswanderung und eine naturkundliche Führung.

Zum Thema „Wandern & Gesundheit“ gibt es außerdem am Samstag um 14 Uhr einen Vortrag im Hoftheater.

Gleichzeitig können sich Musikliebhaber im Fidelishaus am Konzert der Musikgruppen erfreuen. Eine Dampfzug-Sonderfahrt zum Landesfest ist von Tübingen aus eingerichtet, Start: Sonntag um 8.30 Uhr morgens.

Insgesamt werden mehrere Tausend Besucher zum Landesfest in Sigmaringen erwartet. Ein wichtiger Höhepunkt des Landesfests ist die Hauptversammlung am Sonntag. Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird die Festrede halten. Landrätin Stefanie Bürkle, Bürgermeister Thomas Schärer und der Vorsitzende des Oberen-Donau-Gaus Claus Bayer werden Grußworte sprechen. Nach der Mitgliederversammlung gibt es einen großen Wimpelfestzug von der Stadthalle zum Rathausplatz.

Informationen zum Kinder- und Jugendprogramm unter: http://familien.albverein.net/2014/12/23/abenteuerliche-erlebniswelt-wasser-beim-landesfest-in-sigmaringen/

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.