Landesfest Sigmaringen: Großer Spaß für Familien und Jugendliche

Kanu Sigmaringen

Der Obere-Donau-Gau hat anlässlich des Landesfestes des Schwäbischen Albvereins in Sigmaringen ein beeindruckendes Familien- und Jugendprogramm auf die Beine gestellt. Unter dem Motto „H20 – Lebenselixier Wasser“ stehen am Wochenende 9. & 10. Mai 15 Abenteuerstationen zum Austesten und Mitmachen bereit. Familien, Kinder und Jugendliche können eine abenteuerliche Reise durch die Stadt Sigmaringen und entlang der Donau erleben. Ein lückenloses Wegeleitsystem führt sie durch zwei aufregende Erlebniswelten.

De facto soll das Thema Wasser für Begeisterung bei Groß und Klein sorgen. Auf ca. 3000 Quadratmetern, direkt an der Donau, ist genug Platz, um sich bei allerlei Wasserspielen auszutoben. Etwa beim Kübelspritzen oder beim Kanu-Rennen. Zu den Angeboten im Trockenen gehören beispielsweise eine Filzstation, eine Plattform zum Bogenschießen sowie eine Stadtrallye. Am Sonntag ist auch das Ökomobil des Regierungspräsidiums Tübingen vor Ort. In diesem rollenden Naturschutzlabor können kleine Naturforscher Stereolupen, Ferngläser, Sammelgefäße, Bestimmungsbücher und Messgeräte für ihre Analysen ausprobieren.

Auf einer Entdeckungstour entlang des Schaukelpfads an der Donau erhalten Interessierte Einblicke in die Flora und Fauna. Wer will, kann sich zudem einer Exkursion zum Wasserwerk Sigmaringen an der Gor anschließen.

Alle Teilnehmer des Familien- und Jugendprogramms können sich auf einer speziellen Bonuskarte Stempel oder Unterschriften an den einzelnen Stationen abholen. Bei Absolvierung von fünf Stationen und Abgabe der Karte am Informationszelt Fachbereich Familie kann man an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Gutscheine zur Teilnahme an Freizeiten der Jugend und Familie.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.