Wandern für Ambitionierte

Neues Angebot „Ü 30“ Wandern: Zum Beispiel  die Weitwanderung „Von Baden nach Württemberg“

„Von Baden nach Württemberg“ lautet das Motto für eine beeindruckende Weitwanderung (55 km!). Die Tour beginnt in Pforzheim und führt durch schöne Wälder in die typische Gäulandschaft mit seinen schmucken Dörfern, Streuobstwiesen und Hecken, welche das Landschaftsbild prägen. Vor Stuttgarts Toren wandert die Gruppe weiter zum Bärensee mit dem bekannten Bärenschlössle, wo eine Stärkung vor dem Endspurt nach Stuttgart eingenommen wird. Der gesamte Wegverlauf erfolgt auf gut ausgebauten, befestigten und einfach zu begehenden Wegen abseits von Verkehrsstraßen. Die reine Gehzeit beträgt etwa 11 Stunden.

Weitere sportliche Wanderungen unter:

http://wandern.albverein.net/sportliche-wanderungen/

Weitere Ü 30 Wanderungen auf unserer Homepage unter:

http://wandern.albverein.net/ue-30-wanderungen/

Die beiden Broschüren Ü 30 Wandern und Sportliche Weitwanderungen werden auch auf der CMT – Fahrrad- & ErlebnisReisen mit Wandern präsentiert.

Ü 30: Wandern für Erlebnishungrige zwischen 30 und 50 Jahren

Ob kraftvolles Streckenwandern, achtsames Pilgern, genussvolles Erleben oder gar eine anstrengende Weitwanderung: Die neuen Ü 30 Wanderungen des Schwäbischen Albvereins locken Menschen zwischen 30 und 50 Jahren raus in die Natur, zum Wandern, Genießen, Erleben und Entdecken.

Insgesamt 21 Wanderungen zwischen März 2017 und Januar 2018 haben sich die orts- und heimatkundigen Wanderführer und Wanderführerinnen beim Schwäbischen Albverein ausgedacht und außergewöhnliche Touren erarbeitet. Diese richten sich an Albvereinsmitglieder (kostenlos) und Nichtmitglieder (Unkostenbeitrag 5 Euro).

Wie wäre es etwa mit einer Bärlauch-Genießer-Tour am Feierabend? Oder einer ganztägigen Wanderung durchs romantische Monbachtal? Vielleicht will jemand auch zwei Tage am Stück wandern? Zum Beispiel durch das Tal der Großen Lauter oder beim Pilgern von Esslingen nach Tübingen. Wer seine eigenen Grenzen austesten will, kann auch eine Langstrecke wählen, wie etwa die 55 km lange Wanderung „Von Baden nach Württemberg“. Urbane Gehfreunde können an einer Stäffelestour in Stuttgart teilnehmen und spirituelle Menschen an einer Morgentauwanderung.

Diese und alle weiteren Ü 30 Wanderungen sind zu finden in der brandneuen Broschüre Ü 30 Wandern des Schwäbischen Albvereins. Flyer hier

Diese liegt bei der Messe Fahrrad- & ErlebnisReisen mit Wandern am 14. und 15. Januar druckfrisch am Stand  des Schwäbischen Albvereins (9 C 62) bereit.

Bei einem Vortrag auf der Aktionsbühne in Halle 9 stellt Wanderführer Sebastian Fischer die einzelnen Veranstaltungen der neuen Broschüre kurz vor.

Vortrag „Ü 30 Wandern mit dem Schwäbischen Albverein“ Sebastian Fischer:

 Aktionsbühne der F & E + W, Samstag, Sonntag, 14./15.1.2017:

 Samstag 12:00-12:10 Uhr, 15.40 – 15.50 Uhr

Sonntag 11:40 -11:50 Uhr

Cooles Jahresprogramm der Albvereinsjugend

Die Schwäbische Albvereinsjugend präsentiert 2017 ein Paket spannender Programmpunkte für Kinder und Jugendliche. Abenteuerliche Wanderungen und Outdoor-Events sind ebenso enthalten wie gemeinsame Freizeiten, Veranstaltungen oder Lehrgänge. „Wir haben ein vielfältiges Programm für 2017 auf die Beine gestellt und freuen uns schon jetzt, viele neue Teilnehmer kennenzulernen und alte wiederzusehen“, sagt die Jugendgeschäftsführerin Viola Krebs.

Als Klassiker bei den Freizeiten sind ein Burgabenteuer auf der Burg Derneck, die bewährten großen Sommerzeltlager, bei denen insgesamt über 200 Kinder und Jugendliche jeweils über zwei Wochen in Zelten untergebracht sind und eine tolle Zeit mit alten sowie neuen Freunden erleben können sowie Oster- und Silvesterfreizeit mit dabei. Bis auf die Burg Derneck finden diese Freizeiten auch im nächsten Jahr wieder auf dem vereinseigenen Jugendzentrum Fuchsfarm (Albstadt-Onstmettingen) statt. Bei der SchnupperWochenEndFreizeit im März ist der Name Programm: Wer die Freizeitenatmosphäre erst mal für ein Wochenende kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Neu im Freizeitenangebot ist die Halloween-Freizeit auf der Weidacher Hütte, wo eine gruselige Megaparty vorbereitet wird. Die Ferien werden bei der Schwäbischen Albvereinsjugend also auch im nächsten Jahr nie langweilig und die ehrenamtlichen Freizeitenteams freuen sich bereits auf zahlreiche Anmeldungen.

Unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ findet im April zum zweiten Mal eine Grenzgänger-Wanderung durch den Nordschwarzwald statt, die entlang von Grenzmarkierungen aus früheren Zeiten verläuft. Für junge Outdoorbegeisterte, die gern die Nacht zum Tag machen, gibt es die Wanderung Schlaflos nach Stuttgart. Kondition ist bei beiden Wanderungen gefragt, denn die Wegstrecke beträgt jeweils circa 20 Kilometer.  

Neben den Freizeiten findet auf dem Jugendzentrum Fuchsfarm im nächsten Jahr bereits zum 17. Mal das dreitägige Fuchsfarm-Festival statt. Die Schwäbische Albvereinsjugend lädt dazu im nächsten Jahr unter dem Motto „Wild Wild Fuchsfarm“ ein, es sind alle herzlich willkommen!

Zum Thema Naturschutz bietet die Schwäbische Albvereinsjugend wieder die Apfelsaftwochen im Oktober an, bei denen es um die eigene Apfelsaftherstellung vor Ort geht, was zum Erhalt der Streuobstwiesen beitragen soll.

Ein wichtiger Bestandteil des neuen Programms sind auch die umfangreichen Fortbildungsangebote. Das abwechslungsreiche Lehrgangs-Konzept findet in Kooperation mit den Landesverbänden der Deutschen Wanderjugend und weiteren Jugendverbänden statt. Neben den Grundkursen (zwei Juleica-Wochenendschulungen sowie eine Juleica-Wochenschulung) sind hier weitere Kurse zu spannenden Themen zu finden.

Zum ersten Mal findet mit Nachtaktiv! Spiel und Spaß unterm Sternenhimmel zum Beispiel ein Lehrgang zu Draußen- und Nachtaktionen auf dem Wanderheim Füllmenbacher Hof statt. Neben klassischem Lagerfeuer und Nachtwanderungen werden spannende Spiele, Erfahrungen und Erlebnisse in der Dunkelheit geboten. Der erfolgreiche und spaßige Lehrgang Spiele, Spiele, Spiele, bei dem es um das Ausprobieren und Anleiten verschiedenster Spiele geht, findet auch im nächsten Jahr wieder statt.

„Auf unseren Freizeiten, Veranstaltungen und Lehrgängen sammeln die Teilnehmer Erfahrungen, die im Alleingang nicht möglich sind. Die Gemeinschaft ist dabei sehr wichtig und es ist jeder bei uns willkommen“, betont die Jugendgeschäftsführerin Viola Krebs.

Die Schwäbische Albvereinsjugend ist die eigenständige Jugendorganisation des Schwäbischen Albvereins. Mit ca. 13.000 Mitgliedern ist sie hauptsächlich in Württemberg aktiv. Im gesamten Vereinsgebiet gibt es ca.150 Kinder- und Jugendgruppen. Wir betreiben eine offene Jugendarbeit. Das heißt, jeder kann an unseren Veranstaltungen teilnehmen, nicht nur unsere Mitglieder.

Weitere Informationen unter: http://www.schwaebische-albvereinsjugend.de/

Neues Familienprogramm mit coolen Abenteuern

Der Schwäbische Albverein, Fachbereich Familie, freut sich, sein neues Familienprogramm 2017 zu präsentieren. Auf 72 Seiten gibt es unter dem Motto „Lust auf Natur? Raus ins Glück!“ ein vielfältiges und für Eltern mit ihren Kindern äußerst attraktives Angebot.

Das Jahresprogramm ist prall gefüllt mit Aktivitäten und Veranstaltungen, die das Familienleben fördern und Naturerlebnisse ermöglichen. „Im Mittelpunkt des neuen Programms stehen auch jüngere Kinder bis vier Jahre“, erklärt die Hauptfachwartin für Familien, Sabine Wuchenauer.

Ob Schneeschuhwandern und Hüttengaudi oder im Frühjahr zu Gast beim Wiesenwirt zu sein und das Blumenwiesenfest zu feiern, im Sommer wilde Schluchten zu erkunden oder beim Geocaching den Schatz zu suchen und im Herbst an einer Mostaktion teilzunehmen: Spannende Aktivitäten gibt es zu jeder Jahreszeit und die Albvereinsfamilie hat jede Menge davon auf Lager.

Wer Lust hat, kann 2017 beispielsweise auch die Natur als Wellnessoase kennenlernen, Brot im Backhaus backen oder durch die Prärie wandern wie ein Indianer.

„Das Veranstaltungsspektrum 2017 ist extrem abwechslungsreich und voller ungewöhnlicher Ideen“, freut sich Sabine Wuchenauer.

Familienarbeit wird immer wichtiger

Seit rund 20 Jahren ist die Familienarbeit im Verein als eigenständige Abteilung vorhanden. Derzeit sind rund 16.500 Familienmitglieder oder ca. 4000 Familien als Mitglieder registriert. Pro Jahr kommen im Schnitt rund 250 neue Familien (ca. 1000 Mitglieder) hinzu.

„Das Besondere ist, dass mit dem Albverein Erlebnisse möglich sind, die im privaten Alleingang oft nicht machbar sind“, betont Wuchenauer. „Die Albvereinsfamilie ist eine Art Interessengemeinschaft zur naturorientierten Freizeitgestaltung und zur Pflege sozialer Kontakte mit Gleichgesinnten“.

Am vielfältigen Familienprogramm kann jeder teilhaben. Wer Interesse hat, sollte sich allerdings rechtzeitig anmelden. Vereinsmitglieder zahlen bei kostenträchtigen Veranstaltungen oder Übernachtungen im Vergleich zu Nichtmitgliedern einen ermäßigten Beitrag oder nehmen sogar gratis teil.

Das aktuelle Familienprogramm findet man auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt Familien als Click to Read Dokument.

http://familien.albverein.net/jahresprogramm/

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: http://presse.albverein.net/