Cooles Jahresprogramm der Albvereinsjugend

Die Schwäbische Albvereinsjugend präsentiert 2017 ein Paket spannender Programmpunkte für Kinder und Jugendliche. Abenteuerliche Wanderungen und Outdoor-Events sind ebenso enthalten wie gemeinsame Freizeiten, Veranstaltungen oder Lehrgänge. „Wir haben ein vielfältiges Programm für 2017 auf die Beine gestellt und freuen uns schon jetzt, viele neue Teilnehmer kennenzulernen und alte wiederzusehen“, sagt die Jugendgeschäftsführerin Viola Krebs.

Als Klassiker bei den Freizeiten sind ein Burgabenteuer auf der Burg Derneck, die bewährten großen Sommerzeltlager, bei denen insgesamt über 200 Kinder und Jugendliche jeweils über zwei Wochen in Zelten untergebracht sind und eine tolle Zeit mit alten sowie neuen Freunden erleben können sowie Oster- und Silvesterfreizeit mit dabei. Bis auf die Burg Derneck finden diese Freizeiten auch im nächsten Jahr wieder auf dem vereinseigenen Jugendzentrum Fuchsfarm (Albstadt-Onstmettingen) statt. Bei der SchnupperWochenEndFreizeit im März ist der Name Programm: Wer die Freizeitenatmosphäre erst mal für ein Wochenende kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Neu im Freizeitenangebot ist die Halloween-Freizeit auf der Weidacher Hütte, wo eine gruselige Megaparty vorbereitet wird. Die Ferien werden bei der Schwäbischen Albvereinsjugend also auch im nächsten Jahr nie langweilig und die ehrenamtlichen Freizeitenteams freuen sich bereits auf zahlreiche Anmeldungen.

Unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ findet im April zum zweiten Mal eine Grenzgänger-Wanderung durch den Nordschwarzwald statt, die entlang von Grenzmarkierungen aus früheren Zeiten verläuft. Für junge Outdoorbegeisterte, die gern die Nacht zum Tag machen, gibt es die Wanderung Schlaflos nach Stuttgart. Kondition ist bei beiden Wanderungen gefragt, denn die Wegstrecke beträgt jeweils circa 20 Kilometer.  

Neben den Freizeiten findet auf dem Jugendzentrum Fuchsfarm im nächsten Jahr bereits zum 17. Mal das dreitägige Fuchsfarm-Festival statt. Die Schwäbische Albvereinsjugend lädt dazu im nächsten Jahr unter dem Motto „Wild Wild Fuchsfarm“ ein, es sind alle herzlich willkommen!

Zum Thema Naturschutz bietet die Schwäbische Albvereinsjugend wieder die Apfelsaftwochen im Oktober an, bei denen es um die eigene Apfelsaftherstellung vor Ort geht, was zum Erhalt der Streuobstwiesen beitragen soll.

Ein wichtiger Bestandteil des neuen Programms sind auch die umfangreichen Fortbildungsangebote. Das abwechslungsreiche Lehrgangs-Konzept findet in Kooperation mit den Landesverbänden der Deutschen Wanderjugend und weiteren Jugendverbänden statt. Neben den Grundkursen (zwei Juleica-Wochenendschulungen sowie eine Juleica-Wochenschulung) sind hier weitere Kurse zu spannenden Themen zu finden.

Zum ersten Mal findet mit Nachtaktiv! Spiel und Spaß unterm Sternenhimmel zum Beispiel ein Lehrgang zu Draußen- und Nachtaktionen auf dem Wanderheim Füllmenbacher Hof statt. Neben klassischem Lagerfeuer und Nachtwanderungen werden spannende Spiele, Erfahrungen und Erlebnisse in der Dunkelheit geboten. Der erfolgreiche und spaßige Lehrgang Spiele, Spiele, Spiele, bei dem es um das Ausprobieren und Anleiten verschiedenster Spiele geht, findet auch im nächsten Jahr wieder statt.

„Auf unseren Freizeiten, Veranstaltungen und Lehrgängen sammeln die Teilnehmer Erfahrungen, die im Alleingang nicht möglich sind. Die Gemeinschaft ist dabei sehr wichtig und es ist jeder bei uns willkommen“, betont die Jugendgeschäftsführerin Viola Krebs.

Die Schwäbische Albvereinsjugend ist die eigenständige Jugendorganisation des Schwäbischen Albvereins. Mit ca. 13.000 Mitgliedern ist sie hauptsächlich in Württemberg aktiv. Im gesamten Vereinsgebiet gibt es ca.150 Kinder- und Jugendgruppen. Wir betreiben eine offene Jugendarbeit. Das heißt, jeder kann an unseren Veranstaltungen teilnehmen, nicht nur unsere Mitglieder.

Weitere Informationen unter: http://www.schwaebische-albvereinsjugend.de/

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.