Ü30 Wandern: Das neue Programm ist da

Wellnesswanderung, Foto: Susi Bayer

Ü30 Wandern ist das erstmals 2017 für naturbegeisterte Wanderer zwischen 30 und 50 Jahren ins Leben gerufene  Wanderprogramm des Schwäbischen Albvereins. Vom Start weg wurden die Tages-, Mehrtages-, Genuss- und Wellnesswanderungen stark nachgefragt. Jetzt liegt das neue Programm für 2018 vor.

Insgesamt 25 Wanderungen haben sich die orts- und heimatkundigen Wanderführer und Wanderführerinnen beim Schwäbischen Albverein ausgedacht und außergewöhnliche Touren erarbeitet. Diese richten sich an Albvereinsmitglieder (kostenlos) und Nichtmitglieder (Unkostenbeitrag 5 Euro).

Gleich zu Beginn des Jahres etwa heißt es „Der Speck muss weg“. Die 27 km lange Wanderung in den Höhenzügen des Strombergs liefert dabei gute Voraussetzungen. Eine weitere winterliche Wanderung gibt es im Februar auf der Schwäbischen Alb. Im Verlauf des Frühjahrs finden u.a. themenspezifische Wanderungen, wie z.B. eine Genusswanderung in der Hohenlohe oder auch sportlich ambitionierte Touren, wie die Stäffelestour in Stuttgart oder eine Weitwanderung ins Eselsburger Tal, statt. Vor allem in den Sommermonaten stehen einige Wellnesswanderungen auf dem Programm, wie etwa eine morgendliche Tour im Jagsttal. 

Schauen Sie selbst in unsere neue Broschüre und nehmen Sie teil an unserem abwechslungsreichen Ü30 Wanderprogramm!

Auf unserer Homepage unter: http://wandern.albverein.net/ue-30-wanderungen/

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pressemitteilungen von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.